"Fleißigster Trainingsteilnehmer" statt "Best Bundesliga-Player" - Saison 2020/2021 - News - redhocks.de

"Fleißigster Trainingsteilnehmer" statt "Best Bundesliga-Player"

Nico Leonhardt (2. v. links), Niklas Schweyer (4. v. rechts), Jonas Rubenwolf und Matthias Kennerknecht verpassten keine Online-Challenge ihrer U15. (Foto: Red Hocks)

Nico Leonhardt (2. v. links), Niklas Schweyer (4. v. rechts), Jonas Rubenwolf und Matthias Kennerknecht verpassten keine Online-Challenge ihrer U15. (Foto: Red Hocks)

Umgewidmete Trophäen für zielstrebige Floorball-Talente

Kaufering – Rund fünf Monate lang mussten sich die Floorballer der Red Hocks Kaufering mit Online-Training behelfen, ehe sie sich jüngst wieder zumindest zum eingeschränkten Outdoor-Training treffen durften. Einige waren in der Zeit zuhause besonders motiviert.

Dreimal pro Woche spulte die U15 während des Lockdowns ihr Programm vor Smartphone, Laptop oder Tablet ab; dazu kamen ein bis zwei Technik- oder Geschicklichkeit-Challenges pro Woche. Als die fleißigsten Teilnehmer bei diesen Video-Aufgaben taten sich Nico Leonhardt, Niklas Schweyer, Jonas Rubenwolf und Matthias Kennerknecht hervor. Zur Belohnung erhielten sie eine besondere Auszeichnung: Der Steinmetz Sepp aus Landsberg hatte vor Beginn der Bundesliga-Saison Gläser graviert, mit denen im Lauf der Spielzeit eigentlich die Best Player der Heimspiele der Red Hocks ausgezeichnet werden sollten. Nachdem der Spielbetrieb im deutschen Oberhaus abgebrochen worden war, wurden die Trophäen nun umgewidmet, um die zielstrebigen Talente für ihren Einsatz auszuzeichnen. „Sie haben es sich verdient“, findet U15-Trainer Moritz Leonhardt. „Die Situation war und ist für alle schwierig, auch und vor allem für jugendliche Sportler. Deshalb ist es umso höher einzuschätzen, wenn man sich so zuverlässig einbringen kann wie dieses Quartett und eigentlich unsere ganze Mannschaft.“