Hol dir deine Dauerkarte für die Floorball-Bundesliga!

Auf die "Festung Sportzentrum" und ihr treues Publikum bauen die Red Hocks auch in der neuen Saison. Bestellungen für Saisontickets werden ab sofort unter dauerkarten@redhocks.de entgegen genommen. (Foto: Finkenzeller)

Die Vorfreude steigt: Red Hocks starten Saisonticket-Verkauf

Kaufering – In rund einem Monat ist es soweit: Dann eröffnen die Red Hocks Kaufering zuhause ihre mittlerweile siebte Saison in der 1. Bundesliga. Zu Gast ist direkt ein echter Knaller. Ab sofort sind Dauerkarten-Bestellungen möglich, die Preise bleiben unverändert günstig.

Mit Markus Heinzelmann und Christoph Huber haben die Red Hocks jüngst ihr Trainerduo für die kommende Bundesligasaison präsentiert. Einen größeren personellen Umbruch haben die Coaches nicht zu gestalten, dennoch wird es eine blutjunge Mannschaft sein, die die Kauferinger Lechfloorballer aufs Feld schicken werden. Dazu trägt auch eine Vielzahl spannender Talente bei, die abermals aus dem eigenen Nachwuchs nach oben drängen. „Erfahrung hilft dabei, knappe Spiele zu gewinnen“, weiß Maxi Falkenberger, mit 25-Jahren und drei WM-Teilnahmen einer der Routiniers im Kader. Doch noch ein anderer Faktor sei entscheidend: „Wollen wir in die Playoffs, muss das Sportzentrum wieder unsere Festung werden. Dazu trägt unser Publikum einen unschätzbar wertvollen Teil bei.“

Mittlerweile ist der Spielplan veröffentlicht: Mit einem Heimspiel am Sonntag, 15. September, starten die Red Hocks in die neue Saison. Gegner ist kein geringerer als der neue deutsche Meister MFBC Leipzig. Wie Falkenberger hofft das ganze Team auf Unterstützung von den Rängen.

Für ihr ebenso treues wie stimmungsvolles Publikum haben die Red Hocks ab sofort den Dauerkartenverkauf eröffnet. Geändert hat sich dabei nichts. Erwachsene haben für 35 Euro Zutritt zu allen neun Heimspielen der Bundesliga-Hauptrunde sowie sämtlichen Pokalpartien, die zuhause ausgetragen werden; das ermäßigte Saisonticket für 14- bis 17-Jährige sowie Schwerbehinderte kostet 17,50 Euro. Kinder bis einschließlich 13 Jahren haben freien Eintritt. Freier Eintritt gilt für jedermann auch weiterhin bei allen Nicht-Bundesligaheimspielen. An der Tageskasse kostet ein Einzelticket 5 bzw. 2,50 Euro. Dauerkarten können ab sofort per Mail an dauerkarten@redhocks.de beim Förderverein der Red Hocks bestellt werden. Bestellte Dauerkarten sind bei den ersten Heimspieltagen der Bundesligamannschaft abzuholen und zu bezahlen. Außerdem weist Susanne Szirbeck, Kassier des Fördervereins, darauf hin, dass die Mitfahrt zu allen Bundesligaauswärtsspielen möglich ist. Anmeldung und Spende sind willkommen.

Die Heimspiele der Red Hocks in der Übersicht:

Sonntag, 15. September (Gegner: MFBC Leipzig); Samstag, 28. September (Floor Fighters Chemnitz); Samstag, 26. Oktober (DJK Holzbüttgen); Samstag, 23. November (Red Devils Wernigerode); Sonntag, 8. Dezember (ETV Hamburg); Samstag, 11. Januar (Berlin Rockets); Sonntag, 16. Februar (TV Schriesheim); Samstag, 22. Februar (UHC Weißenfels); Samstag, 7. März (SSF Bonn)

Anstoß ist samstags immer um 18 Uhr, sonntags um 16 Uhr.