Damen schlagen Stern beim Wiedersehen

 

Tübingen - Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Damen der Red Hocks Kaufering in die neue Saison der Regionalliga Süd. Während im ersten Spiel die Spielgemeinschaft Ludwigshafen/ Karlsruhe eine Kauferinger Führung noch umbiegen konnte, gelang beim Wiedersehen mit den Mädels vom FC Stern München der erste Saisonsieg.


In Tübingen trafen die Kauferinger im ersten Spiel auf die SG aus Baden-Württemberg. Vor allem in der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Teams ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen, das die Red Hocks bis zur Pause mit 5:3 vorerst für sich entscheiden konnten. Besonders Laura Ballweg konnte mit drei Toren glänzen. In der zweiten Hälfte konnten die Red Chicks ihren Vorsprung trotz einiger Torchancen nicht halten, da der Ball gleich mehrfach von Pfosten oder Latte abgelenkt wurde. So drehten die Gegner das Spiel letztendlich noch zu einem 5:6 aus Kauferinger Sicht.


Nach einer langen Pause startete das zweite Spiel gegen den FC Stern München, der nach einem einjährigen Ausflug in die Bundesliga nun wieder in der Regionalliga antritt. In der zähen ersten Halbzeit erzielten beide Mannschaften jeweils zwei Tore. Nach motivierenden Worten von Trainer Alexander Wodniok fanden die Damen in der zweiten Halbzeit zur alten Form zurück und zeigten nochmal vollen Einsatz. Nach zwei Treffern von Charlotte Kohlberger, einem Tor von Nina Opitz und mehreren starken Paraden von Torhüterin Pia Nienhold gewannen die Red Hocks Kaufering das Spiel gegen die Münchner mit einem verdienten 5:3. Besonders schön: Mit Simone Weeber und Hannah Kuntscher trugen sich auch zwei Youngsters in der Scorerliste ein.