Teufel zu Weihnachten

 

Kaufering - Am kommenden Sonntag steht um 15 Uhr das letzte Bundesligaheimspiel in diesem Jahr für die Red Hocks Kaufering an. Gleichzeitig beginnt mit diesem Spiel  die Rückrunde. Zu Gast sind die Red Devils Wernigerode, die momentan den dritten Platz belegen.

Die Red Hocks liegen derzeit auf dem 7. Tabellenplatz, könnten jedoch mit einem Sieg zwei Plätze gut machen, vorausgesetzt die Konkurrenz aus Schenefeld und Berlin bleibt punktlos an diesem Spieltag. Nach dem Pokalaus gegen Bonn liegt nun der gesamte Fokus auf dem Erreichen der Playoffs. Hier stellt aufgrund des knappen Rennens um den 5. und 6. Platz jeder gewonnene Punkt einen großen Schritt in Richtung der Playoffs dar. Der Kampf um die Playoffplätze ist spannend wie nie zuvor, lediglich drei Punkte trennen den Tabellenfünften aus Schenefeld und den Vorletzten DJK Holzbüttgen.

Gegen die drittbeste Offensive der Liga Punkte zu holen, wird für die Red Hocks sicherlich keine leichte Aufgabe. Trotzdem können sich die Red Hocks zuversichtlich zeigen. Im Auftaktspiel dieser Saison gegen die Devils führten die Red Hocks bis kurz vor Ende des zweiten Drittels mit 4:0, zu diesem Zeitpunkt stand die Defensive der Red Hocks sehr gut und man gewährte den Teufeln nur sehr wenige Torchancen. Auf der anderen Seite nutzten die Red Hocks ihre Möglichkeiten konsequent und konnten so einen soliden Vorsprung herstellen. Durch den Ausgleich der Red Devils gingen die Red Hocks eingeschüchtert in die Pause und konnten im dritten Drittel nicht mehr an die Leistung des ersten und zweiten Drittels anknüpfen, wodurch das Spiel am Ende doch deutlich verloren ging.

„Entscheidend wird am Sonntag unsere Performance in der Defensive sein. In den letzten beiden Spielen haben wir 17 Gegentreffer kassiert, das ist definitiv zu viel. Wir müssen es schaffen, den Gegner am Sonntag bei fünf oder weniger Toren zu halten, dann haben wir gute Chancen, das Spiel für uns zu entscheiden und auf einem Playoffplatz in das neue Jahr zu starten“, so Spielertrainer Tobias Hutter.

Somit ist klar: Wenn die Red Hocks erneut selbstbewusst auftreten und sich nicht von der Offensivkraft der Red Devils einschüchtern lassen, ist es definitiv möglich, Punkte in Kaufering zu behalten.

Im Vorfeld an das Bundesligaspiel veranstaltet der Förderverein ab 14 Uhr wieder seinen alljährlichen Weihnachtsmarkt und bietet Grillwürste, Glühwein und Kinderpunsch an. Jeder Fan ist herzlich dazu eingeladen, bei einem gemütlichen vorweihnachtlichen Beisammensein sich auf das anschließende Bundesligaspiel einzustimmen.