U11

Stadtbach Hocks und Red Piranhas

Volles Haus: Wenn die Talente zweier benachbarter Teams gemeinsam trainieren, ist für Action gesorgt. (Foto: Privat)

Gemeinsamer Trainingstag für U11-Floorballer aus Kaufering und Amendingen 

Kaufering – Nach einer erfolgreichen Saison mit dem Erringen des bayerischen Vizemeistertitels hat sich für die U11-Floorballer der Red Hocks Kaufering eine große Lücke bis zum Saisonbeginn 2019/20 aufgetan. Um sich dennoch weiterhin mit auswärtigen Mannschaften auszutauschen, wurde ein gemeinsamer Trainingstag angedacht. Wer würde sich da besser eignen, als Nachbar SV Amendingen?

Am 4. Mai war es dann soweit, im Kauferinger Sportzentrum hielten beide Mannschaften einen gemeinsamen Trainingstag mit allem Drum und Dran ab. Mit großer Spannung auf die jeweils andere Mannschaft gingen die Nachwuchsspieler diesen Samstag an. Gemeinsames Aufwärmen und Übungen in durchgemischten Gruppen begleiteten den Tag. „Schritt für Schritt an Details sowie den eigenen Fähigkeiten arbeiten und gegenseitiger Austausch in Sachen Know-how prägten das Training bis zum Schluss“, schildert Trainer Bernhard Wagner. Eine kurze Theorieeinheit mit Regelkunde sollte das Verhalten auf dem Platz weiter verbessern.

Am Ende spielten die Talente in bunten Mannschaften ein Abschlussspiel und beendeten den Tag mit großer Freude. Das Trainerteam aus Amendingen bedankte sich mit den Worten:

„Wir hatten das Vergnügen, einen Trainingstag bei unseren Nachbarn vom VfL Red Hocks Kaufering zu genießen. Angefangen vom Aufwärmen über Theorie bis hin zu verschieden Spielzügen konnten wir als Trainer und Spieler der U11 neue Eindrücke sammeln. Es hat riesen Spaß gemacht. Vielen Dank an die Red Hocks. Ihr habt das MEGA gemacht!“

Auch die Red Hocks bedanken sich und würden sich über eine Wiederholung freuen.