U7

Heiß ersehntes Kräftemessen

Die U7 gab bei zwei Freundschaftsspielen in Donauwörth Vollgas. (Foto: Red Hocks)

U7-Floorballer sammeln Spielpraxis

Donauwörth – Woche für Woche vollbringen sie im Training ihre Heldentaten, die U7-Floorballer der Red Hocks. Doch klar: Sich in einem richtigen Spiel zu beweisen, das lässt das Sportlerherz doch nochmal etwas höher schlagen. Weil der bayerische Ligaspielbetrieb erst in der U9 richtig los geht, sind Gelegenheiten, sich zu beweisen, für die Kleinsten noch rar gesät. Umso heißer waren die Kauferinger auf den Vergleich, der jüngst in Donauwörth stattfand.

„Es war richtig cool, für die Spieler und für uns Trainer“, fasst Lisa Lutzenberger zusammen. Der SV Nordheim glänzte als guter Gastgeber. „Es ging locker zu, der Spaß stand im Vordergrund – so wie es sein soll.“ Auf dem Feld schenkten sich beide Teams nichts. Die Red Hocks spielten einige clevere Pässe, trafen das Tor und zeigten die Fortschritte, die sie bei den Dienstagstrainings in der heimischen Lechauhalle erzielt hatten. „Am Ende hat die Konzentration zwar nachgelassen, unsere Kids haben sich aber riesig über die beiden Siege gefreut“, sagt Lutzenberger.