U14

Volle Punktausbeute in Rohrdorf

Red Chicks nach dem Spiel gegen SG Rohrdorf/Nordheim


U14-Mädels fahren erste Saisonsiege ein.

Rohrdorf - Am Samstag rollte bei den U14-Juniorinnen wieder der Ball. Gegner der Kauferinger Mädels waren die  Liga-Neulinge von der SG Rohrdorf/Nordheim. Zuvor ging es aber gegen das U15-Team des FC Stern München, das sich außer Konkurrenz im Teilnehmerfeld tummelt. Beide Partien konnten die Lech-Floorballerinnen für sich entscheiden.

Im Aufeinandertreffen mit den Münchnerinnen verschliefen die Red Hocks den Start; der FC Stern erzielte die Führung. Damit war der Knoten geplatzt. Laura Ballweg ging mit dem 1:1 vorweg, Lisa Lutzenberger legte wenig später nach. Den Vorsprung in die Pause zu retten, gelang aber nicht. Kurz vor der Sirene musste Torhüterin Anja Lutzenberger nochmal hinter sich greifen. Nach fünf Minuten im zweiten Durchgang war die Führung wieder in Kauferinger Hand und wurde mit dem 4:2, gleichzeitig der Endstand, weiter ausgebaut.

Im zweiten Spiel bekam das VfL-Team es mit Gastgeber Rohrdorf/Nordheim zu tun. Ein noch unbekannter Gegner, der am ersten Spieltag mit guten Ergebnissen hatte aufhorchen lassen. Kaufering legte hoch motiviert los. Schon nach 34 Sekunden klingelte es das erste Mal im Tor der Spielgemeinschaft. Bis zur siebten Minute war der Vorsprung auf fünf Treffer angewachsen. Dann trafen die Red Hocks innerhalb von sieben Sekunden zwei Mal. Mit 10:0 ging es in die Pause. Die zweite Hälfte begann so torreich, wie die erste geendet hatte. „Vor allem das Duo Malin de Renteria und Nina Opitz präsentierte sich spielfreudig und steuere sechs Treffer bei“, freut sich Co-Trainerin Vera Schmitz. Mit einem 20:0-Sieg kamen die Mädels ihrem Saisonziel, der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, ein großes Stück näher.

Die Freude nach 2 gewonnenen Spielen ist groß - Teamfoto der Red Chicks